Der sich übergebende Briefkasten- HEX HEX PING PING

Der sich übergebende Briefkasten, 

HEX HEX und PING PING

 

Hallo! Ich bins wieder, LOLA! 

 

Eigentlich hätte ich so einiges zu tun und meinen Blog wollte ich ein wenig weiter hinten reihen. Aber da schreit plötzlich eine ganze Synapsen-truppe in meiner Birne: 

“Du setzt dich jetzt gefälligst hin und lässt uns über dieses leere virtuelle Blatt flitzen und deine Hardware soll gefälligst die so schöne bunte Tastatur solange begrabschen bis wir sagen Schluss für heute!”

 

Holla. 

Das wird immer strenger! Das sag ich euch! 

Das ist fast schon so wie beim Bundesheer! 

Ich trau mich dann da gar nicht mehr NEIN sagen, denn dann bekomme ich es faustdick. 

Zum Beispiel, denke ich dann, ach ich mach das später- meine Synapsen sollten sich gedulden. Aber dann, wenn ich loslegen will, machen sie dicht und sagen 

“Du kannst uns mal! Entweder du schreibst wenn uns danach ist, 

oder du bekommst nix. Basta.” 

Und dann sitz ich da, kein Wort wird von Kopf nach Hand geleitet und ich ärgere mich über mich, dass ich auf mich nicht gehört hab. Egal.

 

Also was is es was da raus will!

 

Die vergangene Woche!

 

Diese gigantisch spektakuläre wundervolle magische Woche!

Ich hab übrigens zaubern gelernt. So ähnlich halt.

Aber für mich ist es wahre Magie! 

Und schlussendlich sind wir alle zu 99.99999999% Magie.

Vielleicht komm ich dazu später!

Also ich bin wieder da! Zurück aus Deutschland! 

Nach einer Woche am Andreas Winter Institut.

Hingekommen bin ich dort, weil ich Andreas für mich über Youtube per ‘absolut nicht Zufall’ entdeckt habe. Jeder der mich kennt weiß, dass ich ohnehin immer ohne Erwartung auf die Dinge zugehe. Ich hätte mir niemals erwartet- HAHA - dass es rein theoretisch gar nicht möglich wäre, Erwartungen zu haben die so groß sind, dass diese Woche egal wie groß sie sind, dort in ungeahntem Ausmaß sowieso übertroffen werden. 

Dieses Institut ist derart BOMBASTICO, dass man sich ruhig was erwarten könnte, 

weil egal wie hoch die Erwartung, es ist Peanuts gegen das was man dort erleben darf. 

So viele Menschen durfte ich kennenlernen, die… wie soll ich sagen? 

Hätte ich sie nicht umarmen dürfen und wüsste nicht, dass sie anteilig so wie ich, 

aus Materie bestehen, wäre ich mir jetzt sicher- 

die sind alle unecht. Sind sie aber nicht. Alle ECHT!

 

Bistudeppert! Wie genial ist das denn? 

Ein Blog wird hier nicht reichen, so nebenbei…

Also ich erzähl euch mal wie es dazu kam und wer dann plötzlich anrief.

 

Ich weiß noch genau, ich stand vor meinem Tussi-

spiegel und räumte mich zusammen für den Arbeitstag. 

Youtube lief und ich denke es war ein Bericht über Quantenphysik den ich mir neben Eyeliner und Wimperntusche hinein zog. 

Als dann Youtube plötzlich was anderes spielte. 

Ich hörte eine Stimme und dann packte mich irgendetwas und schliff mich an den Haaren vor mein Tablet- Ah! Andreas Winter! Dachte ich mir! 

Aber ich konnte nicht mehr weghören oder wegsehen. 

“Dort hin!” Ballerte meine innere Stimme! 

Ist gut! Dachte ich! Also war schnell via Handy erforscht dass es da eine Ausbildung gab. Vortragender er selbst. Passt. Perfekt. GEBUCHT.

 

Ich hatte meine Buchung schnell bestätigt, als ich eine Email bekam aus der hervorging, dass eine andere Kursteilnehmerin aus Österreich eine Mitfahrgelegenheit suchte. 

Ja klar, nickte ich innerlich, kontaktierte die im Anhang befindliche Kontaktinfo und ein paar Stunden später bimmelte es schon. 

Oh! Meine Mitfahrerin! ELISABETH! Aus Liezen! Wie schön!

Als hätten wir uns ohnehin schon eine Ewigkeit gekannt, plauderten wir dahin. 

Und fühlten uns sofort verbunden. 

Am Tag der Abreise, packte ich dann dieses liebreizende engelsgleiche Wesen in meine Henriette und wir fuhren 10 Stunden Richtung Dortmund. 

 

So, was hab ich denn jetzt gemacht dort? 

Ich weiß schon, ich könnte es jetzt herknallen wie ein Schuss mit der Paintballpistole aber ich mag das hinknallen und blaue Flecken holen nicht besonders. 

Also mach ich lieber Bodypainting. 

Pollock spiele ich wenns passend ist. 

Hier ist es das nicht. 

Was dort passiert ist, ist auch kein schütten ballern oder dreschen. 

Es ist ein sickern, schweben und fächern.

 

Achherrje…

 liebe Synapsen ich befürchte so könnt ihr nicht weitermachen, ich verstehe ja beinahe selber kaum was ihr da von euch gebt. Also schon, ja doch klar. Bin ja mehr oder weniger ich- aber für den Blog? Wollt ihr alle verwirren?

 

So, noch ein Versuch! 

Diesmal verständlich. 

Ich war Teil einer 6 köpfigen Truppe, die die große Ehre besaßen in Andreas Winters gewaltigem Wissens-Spa rund um die Thematik Gesundheit und Unterbewusstsein zu baden. So könnte man das sagen. 

 

JA! Wie schräg! Wie genial! 

Ich brenne dafür und bin absolut froh, dort gewesen zu sein. 

Sowas habe ich noch nicht gesehen. 

Diese Hingabe, diese Leidenschaft, diese Selbstlosigkeit, diese Liebenswürdigkeit, diese unfassbare Gabe, die ihm in die Wiege gelegt wurde und mit der er so unermüdlich wie ein Duracell Feuerwehrmann aus einer unerschöpflichen Quelle alles löscht was brennt.

 Bedingungslos. Tatsächlich. Bedingungslos. Und genau DAS liebe ich wiederum bedingungslos.

 

Das Unterbewusstsein. 

DAS ist der DAVID COPPERFIELD unseres Wesens. 

Bloß viel mächtiger noch. 

Also so circa 47 Millionen mal so mächtig und vielleicht das Ganze auch noch zum Quadrat oder hoch selbiges. 

SO SCHAUTS nämlich aus. 

 

Wenn wir “leiden”, wenn wir krank sind, wenn wir unrund sind oder wenn plötzlich körperliche Auffälligkeiten auftreten, dann - und da bin ich mir auch absolut felsenfest sicher und überzeugt- dann hat unser Unterbewusstsein in der Hoffnung uns behilflich zu sein, etwas kompensiert und das, was dann sichtbar wird, also ein Körperliches Symptom, ist dann die Adresse wo es das hingeschrieben hat, weil sonst nirgens wo mehr Platz dafür war. 

 

Einerseits ist das ganz gut! 

Denn wenn man es sehen kann, sieht man ja das etwas nicht stimmt, und man kann was dagegen tun. Tut man nix, wird es vielleicht größer 

oder die sichtbaren Auswüchse vermehren sich. 

Fies is es, das gebe ich zu, wenn mal lange nichts zu sehen ist, 

und plötzlich dann was Gröberes auftaucht. 

Na toll, also freuen wir uns mal lieber wenn die Rillen in den Nägeln immer tiefer werden, 

und fragen uns lieber gleich ob wir uns von irgendwoher ein wenig vergiftet 

und ungesund behandelt fühlen. 

Oder wenn wir uns traurig fühlen, ausgelaugt, fertig gefahren, ausgebrannt, dann hat unser Unterbewusstes ebenso versucht zu kompensieren. 

Nimmt man sich aber kaum die Zeit, 

stellt alle und alles andere immer an erste Stelle

 und sich selbst an zweite, wird auf Dauer 

auch da das Unterbewusste diese Adresse überlasten 

und das ist dann so wie wenn ich mich ewig wundere warum ich nie Post bekomme!

 

Bis zu dem Tag an dem ich merke, ich hab den Postkasten nie kontrolliert- 

der platzt dann aus allen Nähten und die Aufräumarbeit, 

alle unbezahlten Rechnungen und all die unsinnigen Werbeflyer…. 

 

Als würde er sich übergeben kränkelt dann der arme Postkasten vor dir an der Wand. 

 

Eigentlich leistet er gute Dienste! 

Er sammelt für dich alles was so auf dich zuflattert. 

Und bloß weil einmal der Postbote dich an der Eingangstür traf und dir die 3 Briefchen in die Hand drückte, dachtest du vielleicht, das geht so weiter. 

Du hast deine unbezahlte Rechnung auf die Hand bekommen, hast die Werbeseuche in den Ofen geworfen und damit das einzig nützliche damit gemacht, und den persönlichen Brief hast du gleich gelesen und beantwortet. 

 

Jetzt aber kotzt der Briefkasten. 

Er erbricht und geht über. 

Die Briefe sind zerknüllt und beschädigt. DAS kann dauern, wieder Ordnung in das System zu bringen…

 

Aber das Gute daran ist, dass man auch erbrechende vergiftete Briefkästen heilen kann! 

 

Genau DAS habe ich begonnen zu lernen und will immer weiter lernen! 

DAS ist so spannend! 

Und einfach ist es noch dazu!

 

Ganz egal was da im Kasten gelandet ist! 

Ich hab quasi einen Brieföffner in die Hand bekommen, kann selbst unleserliches wieder lesbar machen, und zu guter letzt kann mein Brieföffner auch Zauberstab spielen und a la Mary Poppins sauber machen! 

Es macht sogar fast Spaß wenn man alle Briefe und Umschläge geöffnet hat und dann 

HEX HEX PING PING aufräumt! 

Wie der Kasten dann strahlen kann! Herrlich!

 

Wenn du auch das Gefühl hast, der Postler war schon lange nicht mehr da, aber du kannst den Postkasten nicht finden, befürchtest das auch deiner schon Unerledigtes sabbert… 

dann schau doch mal vorbei auf meiner neuen Seite die da lautet www.lolaland.at

Vielleicht ist da was dabei für dich! 

Ich mag die Suche nach dem verborgenen Kasten so gern, weil es so schön ist, was passiert wenn alles wieder sauber ist. 

Ich sag ja immer schon, ich hab die Osterhasenkrankeit! 

Was soviel heißt wie- wer mich kennt weiß das auch- ich suche den ganzen Tag irgendwelche Sachen. Autoschlüssel, Tasche, Kaffeehäferl, Bürste…. 

Manchmal sogar mich selbst. Aber! 

ABER! 

Jetzt weiß ich, ich lebe einfach 24/7 meine Profession- meine Leidenschaft! 

Ich bin ein FINDER! 

Denn egal wie lange ich suche- finden tu ich immer! 

ABSOLUT IMMER! 

Umso versteckter umso leichter! Verrückt oder? Ja verrückt! 

 

Meine Synapsen sind schon ziemlich schräge Vögel hey…

aber diese schrägen Vögel können richtig gut gerade biegen! 

Das kann ich euch sagen!

 

Also, tja. DAS WAR wieder was…. Für heute… ist Schluß! 

Cinderella, meine Katze macht übrigens gerade eine sehr laszive Vorführung- ich denke das bedeutet! Fertig geblogged! Also dann…. 

 

Alles LIEBE, deine LOLA :-)

 

Und findest du deinen Postkasten nicht, ich bin leidenschaftlicher Profi-Sucher und helfe gerne ;-)

 

PS: Am 24. 7. Mach ich übrigens einen Vortrag an der Theosophie in Graz! 

Da werd ich meine Leidenschaft verkünden und erzählen was da so alles möglich ist mit dem Superhelden in uns - genannt Unterbewusstsein!

 

Würd mich freuen wenn du kommst! Aber wie! Aber wie! Ja bistu! Sternderlsternderlblingbling!

 

Fühl dich geknutscht! MUAH!

 

Follow me to LOLALAND…

LIVE OUR LIFE AWESOME

Und Sternderlsternderlblingbling

Gell ;-)