SCHLECK SCHLECK! KACKE-WEG!

 

HALLOOOOO!!!

 

Schöne Überschrift, oder?

Schleck Schleck Kacke- WEG!

Tja. Das ist mir gerade so gekommen. Also bis vor 10 Minuten wusste ich nicht, was ich euch heute erzählen könnte.

Dann sah ich gerade in meiner Mittagspause- meine wunderschöne Mietzekatze im Wohnzimmer liegen und hab mich dazu gelegt.

Sie kam gerade von draußen und war ziemlich … wie soll ich sagen? Unschön dekoriert. Keine Ahnung wo die sich wieder herumgetrieben hat. Ich lag so neben ihr, und ich fragte sie einfach mal…. 

“Duuuuuu Sindumindi…. was soll ich heute schreiben?” Weißt schon meinen Blog. Also ich brauch irgendwas cooles…. ein Thema…. eine Idee Schneehamsterpapilottenbaby?”

Sie schaut mich ‘not amused’ an und begann sich hochkonzentriert das Fell zu putzen.

Wieder fragte ich sie “ Fällt dir auch nichts ein gell? Den Pinzi hab ich auch schon gefragt…. der sagt immer nur: GIB MIR FUTTER…. das hilft mir grad nicht weiter…. hast du nicht eine Idee?”

Ich streichelte sie ein wenig aber das amüsierte sie dann alles andere als auch nur ein bisschen…. sie drohte mir sofort mit erhobener Flauschpfote, mir eine zu scheuern wenn ich das nicht sofort umgehend lassen würde…. und dann wurde ich ruhig!

 

“Oh…. Sindumindi” sagte ich “du unfassbar cleveres Umpalumpini…. DANKE!”

Ich stand auf… und ließ sie allein bei dem was sie gerade machte…..

Und was machte sie?????

 

SIE WAR DAMIT BESCHÄFTIGT, DIE SCHEISSE DIE SIE SICH SELBST EINGEBROCKT HATTE, WIEDER LOS ZU WERDEN. Und sie tat das mit einer Eselsgeduld, sehr sorgfältig und OHNE murren und knurren. SIE TAT es einfach…..

 

Huch. BOTSCHAFT angekommen!

DAS ist DAS Thema!

 

Hihihi…. 

Schon spannend nicht wahr?

Wie ist das eigentlich mit uns? 

Wenn wir uns was beschissenes eingebrockt haben? 

Dann ärgern wir uns. Gern auch lautstark. Gern auch so, dass wir damit herumlaufen und versuchen den Dreck jemand anders ins Hemd zu schmieren, oder egal wohin. Wir gehen zur Wäscherei und lassen dort jemanden den Fleck entfernen. Wir fragen andere um Rat oder wir hoffen dass sie irgendwann eingetrocknet ist die unschöne Sauce und von selbst ab bröckelt. Oder wir finden uns mit dem Fleck ab und vergessen ihn. Wenn einer fragt, sagen wir… der gehört zu mir der Fleck oder wir sagen…. ja ganz toll nicht wahr? Hat mich jemand mit Dreck beworfen und jetzt geht der Fleck nicht mehr raus!

 

Aber was macht eine Katze?

Sie…. treibt sich herum. Katzen sind Herumtreiber und immer neugierig. Sie entdecken gerne und probieren gern Dinge aus. Sie sind wunderschön und es ist ihnen egal. Sie tun was sie wollen und nie ist ihnen jemand böse, auch wenn sie etwas tun, was uns nicht gefällt…. zb kratzen wenn sie ihre Ruhe haben wollen. Sie raunzen wenn sie hungrig sind und wenn sie fressen, dann fressen sie. Sie schauen nicht links und rechts oder bedienen ein Smartphone nebenbei- sondern nein- sie fokussieren sich NUR auf das Essen.

Und wenn sie sich mal was eingebrockt haben und völlig verdreckt zuhause ankommen… dann ist ihre Mission: Den Dreck wieder loswerden. 

Sie jammern dann nicht und beschweren sich, dass sie so armselig sind und keiner ihnen aus dem Dreck raushilft. Sie schimpfen auch nicht über den Dreck der da an ihnen klebt…. NEIN. Sie setzen sich in einer Seelenruhe hin, entspannen sich und machen sich an die Arbeit. Das schmeckt ihnen ganz bestimmt nicht…. ABER SIE TUN ES EINFACH. Und ihnen ist bewusst, dass wenn sie im Dreck gelandet sind…. können auch nur sie selbst da wieder raus. Und das ganze Spektakel dauert dann genau soooooo lange…. wie es eben dauert.

Deswegen gehen sie dann aber auch nicht für die nächsten Wochen nicht mehr auf Herumtreiber- Ausflüge. NEIN! Sobald sie wieder in neuem alten Glanz erstrahlen sitzen sie vor dem Fenster und rufen: MACH AUF! Ich will da raus! Die Welt wartet auf mich- ich muss JETZT los! Und dann…. stolzieren sie als wär überhaupt gar nichts passiert hinaus in die Welt. Ihre Augen funkeln und leuchten, sie bewegen sich anmutig und elegant. Sie wissen das gestern nicht wichtig ist. Sie leben im HIER UND JETZT. 

Und was gestern schief ging, kann heute gut gehen. Bloß die Taktik ist vielleicht eine andere. Vielleicht wollte sie heute eine Maus fangen und ist dabei in einen Stinkehaufen gefallen. Oder sie hat sich geirrt und den Angriff zu früh gestartet. Oder sie hat sich mit einer anderen Katze angelegt und da die viel mächtiger war… hat sie sich angepfiffen… wer weiß?

Es ist aber egal. 

Das nächste mal….

Überlegt sie sich eventuell genauer wie sie die Maus kriegen kann…. wann sie losläuft und wann sie zuschlägt, übt sich in Geduld und beobachtet mal vorher bevor sie rennt. Oder sie respektiert das nächste mal das Revier der großen Katze von nebenan und schleicht sich einfach. Wir werden sehen. Jedoch… sie WEISS und das ist supercool…. was sie sich eingebrockt hat…. kann auch nur sie… wieder ausbaden.

Hm.

Schon cool unsere Katzen oder?

 

Wenn man sich also blöd gesagt mal angeschmiert fühlt. 

Oder glaubt Dreck am Stecken zu haben oder sich gleich ganzheitlich Scheisse fühlt…. kann man und das kann man wirklich- in dem Moment wo dir das auffällt damit beginnen wieder klar Schiff zu machen. Das geht ganz leicht indem man einfach mal beginnt mit dem ersten Handgriff. Hat man den dann gemacht kommt der nächste Handgriff- dann hat man schon zwei mehr als vorher! Und ist damit schon näher am Ziel als man das ist, bleibt man im Dreck sitzen und ärgert sich….

Auch die Katze überwindet sich und geht da voll rein in den Dreck. 

Sie ist sich nicht zu schön um ihre Nase da rein zu halten und tapfer los zu lecken was sich da angesammelt hat. Sie beginnt mit dem Wissen- da raus zu kommen und sie bleibt dran- BIS sie da raus ist! Sie macht nicht zwischendurch was anderes und verdeckt sich quasi noch mehr. Zuerst macht sie sich wieder ganz sauber und erst dann…. schreitet sie wieder voran. Egal wie dreckig sie war oder wie erschütternd das Erlebnis das dazu geführt hat…. sie geht voller Optimismus voran und schnappt sich die nächste Herausforderung. 

Und irgendwann sitzt sie dann vor mir…. mit fetter Beute zwischen den Zähnen, zwinkert mir a la Silvester Stallone zu und telepatiert mir: 

“Na… siehste? Ich habs- ich hab meine fette Beute- hat halt dreimal anscheissen und hinfallen gekostet- aber JETZT hab ich sie. Sie gehört MIR- weil ich mich nicht ablenken lasse von ein bisschen Schmutz oder anderen Katzen die mich einschüchtern wollen da draußen- JETZT bin ich soweit, und die nächste fette Beute …. wartet schon auf mich- YEAH Baby…. Tschakka Tschakka!” haha…..

 

Und ach ja… warum tun Katzen das? Also das geht ja gerade nicht leicht oder? 

WEIL… es ihnen wichtig ist. SO WICHTIG, dass sie den Preis dafür hinblättern, ist der auch noch so kulinarisch minder…. aber WENN SIE ETWAS WOLEN- dann TUN sie. Sie TUN. Und wissen, dass sie erfolgreich sein werden.

 

JA! Ich werd ihr heute noch ein extra lustiges Lied trällern. Hahaha… immer so lustig, wenn ich Katzenspontanlieder erfinde :-) Was mir da immer alles einfällt!

Kürzlich… da hatte ich auch wieder meine “5 Singminuten” was soviel bedeutet ich singe dann einfach nach Zufallsprinzip Melodie -Madleys die ich mit Ich-liebe-meine Katzen- Gesang- Strophen überblende…. haha… und da trällerte ich mal so richtig lautstark dahin…. der Kater hat mich nur groß angeschaut und die Mindi hat sich im Kasten versteckt… und als ich aufhörte zu singen… hörte ich das irgendjemand vor meiner Eingangstür stand und laut lachte. Hihi… hab dann nicht nachgeschaut hahaha…. war dann einfach still…. hahaha…. ja mei…. wer mich kennt, weiß, würde man keine Gesänge hören, oder wärs bei mir mal nicht bunt, dann…. bin ich sicherlich nur nicht in der Nähe.

 

Also dann…. hast du eine Katze, dann hast du einen grandiosen Zen- Meister zuhause. Nutze die Weisheiten und lerne- sie sind unbezahlbar diese Lektionen!

 

Alles Liebe, deine LOLA

STERNDERLSTERNDERLBLINGBLING <3